Sauschwänzlebahn: Mit Volldampf in die neue Saison!

Sauschwänzlebahn: Mit Volldampf in die neue Saison!Foto: By Schermuuser - Own work, CC BY-SA 3.0, Wikipedia

Sauschwänzlebahn: Mit Volldampf in die neue Saison!

Dienstag, 24 April 2018

Na, mal Lust im Bimmelbahntempo in alten Waggons das wildromontische Wutachtal, das geologisch interessante Mühlbachtal, sensationelle Brücken, Kehrschleifen oder den einzigen Kreiskehrtunnel in ganz Deutschland erleben. Kein Problem: Ab dem 28. April steht die Sauschwänzlebahn wieder unter Dampf.

Anzeige

Die Strecke führt 25 Kilometer von Blumberg-Zollhaus nach Weizen über vier Brücken und durch sechs Tunnel –und wieder zurück. Der Weg ist gesäumt von tollen Blicken in die Täler der Umgebung, in die Wutachflühen, in den Schwarzwald und bei gutem Wetter sogar bis in die Alpen.

Der längste Tunnel ist es, der der Sauschwänzlebahn ihren Namen gibt: Der Streckenverlauf in Deutschlands einzigartigem Kreiskehrtunnel erinnert an ein geringeltes Schweineschwänzchen. Und weil das Schwein bei uns eben eine Sau ist, heißt die Bahn eben Sauschwänzlebahn.

Stilgerecht befahren wird sie mit historischen Dampfloks, Dieselloks und Waggons. 1890 war die Bahn nach dreijähriger Bauzeit eingeweiht worden. Für die ursprünglich gedachten militärischen Einsätze wurde sie zum Glück nie gebraucht; für den Personenverkehr war sie letztlich zu langsam. Also wollte man die Strecke 1977 abreißen. Dem Einsatz vieler Fans dieser Eisenbahnlinie war es zu verdanken, dass die Abbruchpläne letztlich auf Eis gelegt wurden und die Strecke als Musemsbahn erhalten blieb. Millionen sind seitdem mit ihr gefahren.

Die Bahn ist auch in die Filmgeschichte eingegangen. 1961 wurde hier der Spielfilm „Der Transport” gedreht. Er schildert, wie Häftlinge der Wehrmacht an die Front befördert werden. Regisseur war Jürgen Roland und als Darsteller wirkten Hannes Messemer und Inge Lange mit. Seither sind ein paar Jährchen ins Land gegangen. Aber ein Filmstar ist die Museumsbahn geblieben. Tausende bannen sie Jahr für Jahr auf Video oder Foto. Die Sauschwänzlebahn ist mit Sicherheit eines der beliebtesten Fotomotive des Schwarzwalds. Interessant das Eisenbahnmuseum im ehemaligen Güterschuppen und das Stellwerk im Bereich des Bahnhofs Blumberg-Zollhaus.

Bis zum 14. Oktober gibt es neben den historischen Dampfzugfahrten auch wieder Dieselfahrten und zahlreiche Attraktionen wie beispielsweise die Veranstaltung „Märchentag – Aschenputtelfahrt“, aber auch Altbewährtes wie die Proseccofahrt, der Kindertag, „Wein unter Dampf“ und die Whiskyfahrt sind im Fahrplan wieder zu finden.

Verbunden mit einer Wanderung oder Segway-Tour kann die „Sauschwänzlebahn“ als bequeme Hin- oder Heimfahrt genutzt werden. So lässt sich ein toller Ausflugstag für die ganze Familie, mit Freunden oder mit den Enkelkindern gestalten.

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.