Naturpark-Wirte Südschwarzwald: Auf in genussvolle 20er Jahre!

Wer bei den Naturparkwirten zu Gast ist, darf sich auf eine unverfälschte Küche und einmalige Geschmackserlebnisse freuen. Wer bei den Naturparkwirten zu Gast ist, darf sich auf eine unverfälschte Küche und einmalige Geschmackserlebnisse freuen. Foto: Naturpark-Wirte Südschwarzwald

Naturpark-Wirte Südschwarzwald: Auf in genussvolle 20er Jahre!

Sonntag, 12 Januar 2020

Mit Schwung und vielen neuen Kreationen starten die Naturpark-Wirte im Südschwarzwald in diesen Tagen in die 20er Jahre. Heute zählen diese Idealisten 54 Mitglieder, die alle vornehmlich Speisen mit Produkten aus dem Naturpark kreieren und servieren.

Anzeige

Darüber hinaus haben sich die Naturpark-Wirte in 20 Jahren auch thematisch sinnvoll weiterentwickelt, die Hälfte von Ihnen hat sich bereits gemäß EMAS, dem anspruchsvollsten europäischen Energie-, Umwelt- und Qualitätslabel zertifizieren lassen. Sie firmieren unter der Marke „Naturpark-Hotels“

Naturpark-Wirte und Naturpark-Hotels sind über die gesamte Fläche des Südschwarzwalds verteilt, sie liegen an trinkwasserklaren Seen, bieten einmaligen Aussichten auf Gipfelregionen oder schlummern in idyllisch verschwiegenen Waldlichtungen oder luftigen Weiden.

Urlaubsgäste könne zwischen 3-Sterne-Gasthöfen bis hin zu 4- oder 5-Sterne-Hotels wählen: Sie alle repräsentieren beispielhaft die Entwicklung einer der beliebtesten Ferienregionen in Europa: Heimatbewusst, aber auch fortschrittlich modern und vor allem einer Idee verbunden: dem Gast „Landschaftsschutz mit Messer und Gabel“ schmackhaft zu machen.

Im vergangenen Jahr konnte im Südschwarzwald nicht nur der Naturpark Südschwarzwald sein 20-jähriges Bestehen feiern, sondern auch mit den Naturpark-Wirten einer der ersten Ableger dieser Institution. Bei einem Presselunch würdigte der Vorsitzende der Naturpark-Wirte, Klaus-Günther Wiesler, eine Zusammenarbeit von der alle profitieren: die Erzeuger, die Gastronomen und schließlich die Gäste, die in den Genuss von Erzeugnissen in höchster Qualität kommen würden.

Jede Menge Lob gab es auch vom Geschäftsführer des Naturparks Südschwarzwald, Roland Schöttle, der den Zusammenschluss der Naturpark-Wirte als ein „großartiges Erfolgsmodell“ bezeichnete.

Dies sieht man auch bei der Schwarzwaldmilch GmbH so. Deren Marketing- und Kommunikationschefin, Caroline von Ehrenstein, verwies auf die enge Zusammenarbeit ihres Unternehmens mit den Schwarzwälder Milchbauern und mit den Gastronomen, die auf die hochwertigen regionalen Produkte ihres Unternehmens setzen würden.

Zum „20-Jährigen“ war beim Naturpark-Wirt Tobias Müller im Hotel "Peterle" Feldberg-Falkau natürlich auch Genießen angesagt. Dabei gab es pfiffige Kreationen wie Erbseneis, Leber und Gulasch auf Kürbis vom Zicklein und eine Schwarzwälder Kirschtorte - fein auf dem Teller zerlegt in ihre einzelnen Ingredienzien.

Zum Kochen dürften dabei drei „junge Wilde“ ran. Aline Wimmer vom Hotel Adler Feldberg-Bärental, Tobias Müller vom Hotel Peterle Feldberg-Falkau und Tim Wiesler vom Seehotel Wiesler am Titisee zeigten, was sie draufhaben. Und das ist wirklich jede Menge. Der Vorsitzende der Naturpark-Wirte Südschwarzwald „Die junge Generation kommt nach und interpretiert Küche anders als wir Alten", sagte Klaus-Günther Wiesler und freute sich über die Leistungen des Koch-Nachwuchses.

Weitere Infos über die Naturpark-Wirte einschließlich einer Vorstellung der einzelnen Häuser, die zu den Naturpark-Wirten gehören gibt es unter www.naturpark-suedschwarzwald.de

Lohnend ist auch der Facebook-Auftritt der Naturpark-Wirte unter

www.facebook.com/naturparkwirte

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.