Nationalpark Schwarzwald: 10 auf einen Streich

Blick auf das Nationalparkzentrum am Ruhestein. Blick auf das Nationalparkzentrum am Ruhestein. Foto: Daniel Müller/Nationalpark Schwarzwald

Nationalpark Schwarzwald: 10 auf einen Streich

Montag, 11 Juni 2018

Der Nationalpark Schwarzwald entwickelt sich offenbar zum ganz großen Erfolgsmodell mit einer immensen Anziehungskraft. Das zeigt sich nicht nur in der Zahl der kontinuierlich ansteigenden Besucher, sondern auch an der Zahl der Gemeinden, die Teil der Nationalparkregion werden wollen.

Anzeige

Bei uns daheim - unterwegs im Schwarzwald-Baar-Kreis

Mit Gernsbach, Gaggenau, Loffenau, Weisenbach, Loßburg, Alpirsbach, Pfalzgrafenweiler, Oberkirch, Oberwolfach und Durbach haben sich jetzt gleich zehn Gemeinden um die Aufnahme in den touristischen Verbund beworben. Erfolgreich: Der Nationalparkrat gab auf seiner Sitzung grünes Licht für alle zehn Gemeinden, sodass diese nun offiziell zur Nationalparkregion dazu zählen.

Der Nationalpark Schwarzwald war am 1. Januar 2014 gegründet worden. Mit Achern, Baden-Baden, Bad Peterstal-Griesbach, Bühl, Bühlertal, Forbach, Kappelrodeck, Lauf, Lauterbach, Ottenhöfen, Ottersweier, Oppenau, Sasbach, Sasbachwalden, Seebach und dem Landkreis Freudenstadt mit den Gemeinden Bad Rippoldsau-Schapbach, Baiersbronn und Freudenstadt, gehörten bislang 18 Gemeinden und ein Landkreis der Nationalparkregion an. Dazu kommen jetzt die zehn neuen Gemeinden.

Beim Nationalpark dürfte man sich über den Zuwachs durch die neuen Partner freuen, kann man sich doch dadurch auch in der bisherigen Arbeit bestätigt fühlen, was auch in der steigenden Akzeptanz seinen Niederschlag findet. Durch die zehn neuen Mitgliedsgemeinden wird der Park noch weiter an Attraktivität gewinnen. Dr. Klaus Michael Rückert, Vorsitzender des Nationalparkrats, betont, dass die Erweiterung um die zehn Gemeinden „auch für uns Sinn macht“.

Nationalparkleiter Wolfgang Schlund verweist in diesem Zusammenhang auf die vielen gemeinsamen Interessen und stellt erfreut fest: „Für uns ist es schön zu sehen, wie sehr der Nationalpark mittlerweile in der Region angekommen und von dieser angenommen wird.“

 

 

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

Solemar Bad Dürrheim im Schwarzwald – Therme, Wellness, Urlaub, Gesundheit, Reha, Kur

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Anzeige

Bei uns daheim - unterwegs im Schwarzwald-Baar-Kreis

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Wir machen Platz für neue Bücher!

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.