Nach tausendfachem Protest: Baden siegt im Flaggenstreit

Alles wieder wie früher: Ab Montag weht auf dem Karlsruher Schloss wieder Badens Fahne.Alles wieder wie früher: Ab Montag weht auf dem Karlsruher Schloss wieder Badens Fahne.Foto: BLM

Nach tausendfachem Protest: Baden siegt im Flaggenstreit

Freitag, 09 November 2018

Na das ist doch eine gute Nachricht für die badische Seele. Ab dem kommenden Montag wird auf dem Karlsruher Schloss, dem ehemaligen Residenzschloss der Markgrafen und Großherzöge von Baden, wieder die gelb-rot-gelbe Fahne Badens wehen.

Anzeige

Die heftigen Proteste Tausender von Badener hatte im Sommer zunächst Ministerpräsident Kretschmann zum Einlenken bewogen. Jetzt legte das Land mit einer Verordnung, die dauerhaft dafür Gewähr bietet, dass in aller Regel auf dem Schloss nicht die Landes-, Bundes- oder Europaflagge, sondern die Badens im Wind flattern wird.

Sie wird am Montag die rote Fahne der Revolution ablösen, die anlässlich der Ausrufung der Republik am 9, November und des Mauerfalls 1989 noch einmal für drei Tage gehisst wird. Nach „rot“ ist also wieder „gelb-rot-gelb“ angesagt. So wie das vor der umstrittenen Anordnung, die badische Fahne einzuholen und stattdessen, die des Landes Baden-Württemberg zu hissen, der Fall war.

Der Direktor des Badischen Landesmuseums, Eckert Köne, sagte gegenüber dem SWR, dass es nicht nur ihm., sondern allen Karlsruhern eine Herzensangelegenheit sei, auf dem Schloss wieder die badische Fahne zu hissen. Sie wird am Montag die rote Fahne der Revolution ablösen, die anlässlich der Ausrufung der Republik am 9, November und des Mauerfalls 1989 noch einmal für drei Tage aufgezogen wird. Doch dann ist nach „rot“ wieder „gelb-rot-gelb“ angesagt.

Die Entscheidung auf dem Schloss nicht mehr die badische Fahne hissen zu lassen, hatte nicht nur in Karlsruhe selbst, sondern in ganz Baden einen wahren Proteststurm ausgelöst. Tausende hatten sich mit jeder Menge Herzblut und teils drastischen Worten für ihre Flagge stark gemacht. Offenbar in Anbetracht der kleinen Revolution, die über Badens Lande schwappte, lenkte das Land jetzt ein.

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.