„Jaaa, es klappt!“ Landesgartenschau Überlingen öffnet

Blütenpracht bei der Landesgartenschau. In den nächsten Monaten werden wir immer wieder neue Überraschungen erlebenBlütenpracht bei der Landesgartenschau. In den nächsten Monaten werden wir immer wieder neue Überraschungen erlebenFoto: Achim Mende

„Jaaa, es klappt!“ Landesgartenschau Überlingen öffnet

Sonntag, 25 April 2021

Diesen Tag hat man sich in Überlingen so herbeigesehnt. Und ja! Hurra, es klappt doch noch! Nach langem Warten und einem Jahr Verspätung wird die Landesgartenschau in Überlingen am Freitag, 30. April, um 9 Uhr ihre Tore öffnen.  

Anzeige

Und die Überlinger haben sich das verdient! In dieser Landesgartenschau stecken so viel Herzblut, Engagement und tolle Ideen. Einfach stark! Das werden alle spüren, die diese Stadt während der Landesgartenschautage besuchen. Die großartige Schau dürfte trotz coronabedingter Einschränkungen in den kommenden Monaten eines der Top-Ausflugsziele Baden-Württembergs. Dies gilt auch für die Menschen aus dem nahen Schwarzwald.

Doch diese Gartenschau wirkt weit über diese Zeit hinaus. Sie zeichnet sich durch eine immense Nachhaltigkeit aus, von der die Überlinger und ihre Gäste auch in Zukunft profitieren werden. Diese Landesgartenschau ist ein Riesengewinn. Mit ihr wurden Meilensteine in der Stadtentwicklung gesetzt.

„Wir können es kaum erwarten“

Es ist das geänderte Corona-Infektionsschutzgesetz, das die Öffnung der als botanischer Garten eingestuften Landesgartenschau unabhängig von einer Sieben-Tages-Inzidenz unter 100 möglich macht. „Nach Wochen des Hoffens und Banges, nach einer Achterbahnfahrt der Gefühle, freuen wir uns auf die Eröffnung. Wir haben über Jahre so viel investiert in dieses Projekt. Jetzt wollen wir zeigen, was wir geschaffen haben“, sagt Roland Leitner, Geschäftsführer der Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH. „Unser hochambitioniertes Team kann es kaum erwarten. Wir haben uns sehr intensiv mit dem Infektionsschutz befasst und haben in den unterschiedlichsten Bereichen ausreichend Vorkehrungen getroffen, um alle so gut es geht zu schützen, die Gäste, das Team und auch alle, die mit uns arbeiten“, ergänzt Geschäftsführerin Edith Heppeler.

Diese Landesgartenschau erfrischt mit neuen Ideen und nutzt die einmalige Chance, nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser gärtnerische Kreativität zu inszenieren, direkt am Ufer des Bodensees. Sport und Kultur finden eine neue Bühne – auf dem See. Grenzenlos sind die Möglichkeiten, Kultur und Brauchtum der Anrainerstaaten in Überlingen 2021 zu präsentieren. Die erste Landesgartenschau am Bodensee verknüpft auch Gärten und Grünflächen in der Innenstadt.

Dafür wurden Bereiche geöffnet und gestalterisch aufgewertet, die bislang für die Öffentlichkeit nicht zugänglich waren. Rosenobelgärten, Menzinger Gärten, Villengärten, ehemalige Kapuzinerkirche und der Uferpark bieten zahllose gärtnerische, floristische und kulturelle Höhepunkte.

Das Sicherheitskonzept

Zum Sicherheitskonzept der Landesgartenschau gehört unter anderem ein negativer Corona-Test der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Mit einem Online-Ticketing soll der Ticketverkauf an der Tageskasse auf das Notwendigste beschränkt werden.  Darüber hinaus müssen die LGS-Besucher*innen müssen zwingend über das online Ticketportal der Landesgartenschau (www.überlingen2021.de) ein Zeitfenster zur Anreise buchen. Die Aufenthaltsdauer ist allerdings nicht begrenzt.

An vielen Stellen weist eine sogenannte „nette Tafel“ auf die Einhaltung von Mindestabständen, das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes, dort, wo es eng werden könnte, und die entsprechenden Hygienevorschriften hin. Die Zahl der Besucher*innen und Besucher in den Geländebereichen wird je nach Geländegröße begrenzt. An den jeweiligen Eingängen werden Zählampeln stehen, um die aktuellen Besucherzahlen über Grün oder Rot zu dokumentieren und entsprechend zu regeln.

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.