Gutach: Riesen-Seilrutsche soll Gästen Flügel verleihen

Gutach: Riesen-Seilrutsche soll Gästen Flügel verleihenFoto: Von vastateparksstaff - flickr.com, CC BY 2.0, Wikipedia

Gutach: Riesen-Seilrutsche soll Gästen Flügel verleihen

Donnerstag, 27 September 2018

Gutach wird für den Tourismus immer attraktiver. Jetzt wird der nächste Coup vorbereitet. Bereits ab der Saison 2020 soll es in der Gemeinde eine „Twin Flying Fox“ geben. Die riesige Seilrutsche (Zip-Line) an der Prechtaler Schanze soll einmal 1,5 Kilometer den Berg hinunterführen.

Anzeige

Der Gutacher Gemeinderat hat bereits seine Zustimmung zu den Plänen des Investors gegeben. Die endgültige Baugenehmigung steht allerdings noch aus.  Nach den derzeitigen Plänen soll Mitte 2019 mit dem Bau begonnen werden. Rund eine halbe Million Euro will Investor Werner Haas in die Anlage investieren.

Haas wollte die Riesenrutsche ursprünglich in Triberg entlang der Gutach bauen, wo die Besucher über die Wasserfälle hinweg hätten rauschen können. Der Triberger Gemeinderat hatte den Plänen von Haas, der mit seiner Firma Forest Fun in Triberg bereits einen Hochseilgarten betreibt, allerdings eine Absage erteilt. Nun baut er die Anlage in Gutach, wo er mit seiner Seilrutsche auf große Zustimmung im Gemeinderat stieß. Bürgermeister Siegfried Eckert: „Wir wollen mit dieser Anlage unseren Gästen Flügel verleihen.“

Allerdings: Es gibt bereits eine Zip-Line-Anlage und das nicht einmal weit weg, im nahen Schiltach. Eine, die zudem hervorragend angenommen wird – die Hirschgrund-Zip-Line-Area Schwarzwald. In deren räumliche Nähe sieht der Investor indes kein Problem, zumal die dortigen Betreiber ein anderes Konzept als er verfolgen würden. 

Wenn die Pläne realisiert werden können, wovon nach dem derzeitigen Stand der Dinge wohl ausgegangen werden kann, dürfte Gutach, das auch die Heimat der Bollenhuttracht ist, neben dem Vogtsbauernhof, der Rodelbahn, dem Park mit allen Sinnen, dem Adventure-Golf und dem Kunstmuseum Hasemann-Liebich mit der Zip-Line bald um eine weitere Attraktion reicher sein wird. Der Investor rechnet monatlich mit mindestens 2000 Besucher. Die Saison soll jeweils von April bis Oktober dauern.

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.