Große Narrenbörse: Alles für närrische Jäger und Sammler

Große Narrenbörse: Alles für närrische Jäger und Sammler Foto: Kur- und Bäder GmbH

Große Narrenbörse: Alles für närrische Jäger und Sammler

Montag, 06 Mai 2019

Das närrische Volk weiß: s‘ gooht scho wieder dagege. Ja, die nächste Fasnacht kommt bestimmt. Und da heißt es natürlich gerüstet zu sein.

Anzeige

Also, liebe große und kleine Narren! Nichts wie hin zur 23. Narrenbörse und zur langen Museumsnacht im Narrenschopf, die am kommenden Wochenende (11./12. Mai) in Bad Dürrheim stattfinden wird.

Für Narren ist diese Narrenbörse ganz einfach ein Muss. Hier kann man sich eindecken. Stoffe und närrische Accessoires, Masken aller Art, Fuchsschwänze, Karbatschen, Schellen, Dekoration, Auswurfmaterial – alles da.

Vielleicht sind Sie ja auch heiß auf Mäskle, auf Fasnachtsabzeichen. Kaufen, tauschen, fachsimpeln – die Narrenbörse mit rund 100 (!) Händlern ist der Treffpunkt für Narren außerhalb der eigentlichen Fasnachtszeit. Die Veranstaltung findet am Samstag und Sonntag 10  bis 17 Uhr im Haus des Bürgers und auf dem Rathausplatz statt.

Natürlich ist die Narrenbörse auch ein großer Tag für den Narrenschopf, das größte Museum der Schwäbisch Alemannischen Fasnacht. Hier, in dem weltweit wohl größten Museum dieser Art kann man das ganze Jahr über Bekanntschaft mit der Schwäbisch-Alemannischen Fasnacht machen. Rund 300 Figuren sind hier ausgestellt. Da geht Fasnacht unter die Haut, auch außerhalb der fünften Jahreszeit.

Die zum Rahmenprogramm der Narrenbörse gehörende Museumsnacht findet am Samstag, 11 Mai, im Narrenschopf statt. Sie beginnt bereits um 17 Uhr, damit Besucher nahtlos vom Haus des Bürgers zur Anschlussveranstaltung ins Museum wechseln können. Natürlich ist für Bewirtung und Live-Musik gesorgt. Und dies bei kostenlosem Eintritt!!!

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.