Franziska Aatz will Deutsche Weinkönigin werden

Will Deutsche Weinkönigin werden: Franziska Aatz (Mitte). Hier zusammen mit ihren beiden Weinprinzessinnenkurz nach ihrer Wahl zur Badischen Weinkönigin im vergangenen Jahr. Will Deutsche Weinkönigin werden: Franziska Aatz (Mitte). Hier zusammen mit ihren beiden Weinprinzessinnenkurz nach ihrer Wahl zur Badischen Weinkönigin im vergangenen Jahr. Foto: Badischer Weinbauverband e.V.

Franziska Aatz will Deutsche Weinkönigin werden

Dienstag, 10 Juli 2018

Na dann drücken wir einmal ganz fest die Daumen. Das SWR-Fernsehen dreht mit der vormaligen Badischen Weinmonarchin Franziska Aatz am 11. und 12 Juli ein Portrait, das sie in Freiburg und Umgebung in ihrem alltäglichen Umfeld zeigen wird.

Anzeige

Anlass ist die Wahl der deutschen Weinkönigin am 28. September, bei dem sich die in Münstertal geborene und in Freiburg lebende 28-jährige Badenerin nur allzu gerne die begehrte Krone holen würde, um dann anschließend ein Jahr lang den deutschen Wein als Botschafterin weltweit zu repräsentieren.

Traditionell bewerben sich die Weinköniginnen aller 13 deutschen Weinbaugebiete um die Krone. Zu sehen ist ihr Porträt und das ihrer zwölf Konkurrentinnen beim Vorentscheid zur Wahl der Deutschen Weinkönigin am 22. September (Ausstrahlung im SWR-Fernsehen am Sonntag, 23. September, 14 Uhr). Bei dem spannenden Halbfinale testet eine 70-köpfige Jury die Kandidatinnen auf Herz und Nieren und wählt sechs für das Finale aus. Bewertet werden Wein-Fachwissen, Eloquenz und charmantes Auftreten.

Das aufregende, große Finale mit Moderator Holger Wienpahl überträgt das SWR-Fernsehen dann live aus Neustadt an der Weinstraße mit einer großen Gala am Freitag, 28. September um 20.15 Uhr. Klar, dass man im Badner Land hofft, dass Franziska Aatz da noch dabei sein wird.

 

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.