Idealer Punkt, um die Sternschnuppennächte dem Himmel ganz nah zu verfolgen: der Turm auf dem Feldberg. Idealer Punkt, um die Sternschnuppennächte dem Himmel ganz nah zu verfolgen: der Turm auf dem Feldberg. Foto: Klaus Hansen

Die Nächte, in denen Ihre Wünsche wahr werden

Montag, 07 August 2017

Mitte August kommen sie, die Nächte für alle Sternengucker, Hobbyastronomen, Romantiker und all diejenigen die noch einen oder mehrere unerfüllte Wünsche haben. Es sind die Nächte, in denen es statt Wasser mit den Perseiden Sternschnuppen vom Himmel regnet. Und das jede Menge.

In Baden-Württemberg gibt es einen Punkt, an dem man dem Himmel und damit den Sternen näher ist als nirgendwo sonst. Auf dem Feldberg. Mit seinen 1493 Metern ist er das Höchste, was Baden-Württemberg zu bieten hat.  Die Sternschnuppennächte sind der perfekte Anlass, um einen besonderen Ausflug auf den Feldberg zu machen.
Am 11. und 12. August öffnet der Feldbergturm auch in diesem Jahr von 20 bis 23 Uhr seine Pforten und bietet den nächtlichen Besuchern, neben der Möglichkeit zur Sternebeobachtung in einer einzigartigen Kulisse auch einen kleinen Sektumtrunk. Den Gästen steht darüber hinaus ein Astronom mit seinem Fachwissen und einem großen Teleskop zur Seite und sorgt dafür, dass keine Sternschnuppe unentdeckt bleibt.
Das ist wichtig, denn Sie wissen ja: Bei jeder Sternschnuppe, die Sie sehen, dürfen Sie einen Wunsch äußern. Die Folge: Bei der Menge, die in dieser Nacht zur Erde regnen werden, gehören Sie zu den Menschen, die wunschlos glücklich vom Feldberg wieder héimkehren werden. Aber aufgepasst: Sie wissen ja, der Wunsch wird nur dann erfüllt, wenn er vor dem Erlöschen der Sternschnuppe komplett geäußert worden ist. Clevere gehen also mit einer Wunschliste auf den Feldberg. Ach so, wir geben zu: Falls der Himmel an den beiden Nächten wolkenverhangen sein sollte, nützt Ihnen auch die beste Wunschliste nichts.

Der Feldbergturm ist ab dem Haus der Natur bzw. der Talstation Feldbergbahn in 30 bis 40 Gehminuten erreichbar. Die Feldbergbahn ist an diesem Abend nicht im Fahrbetrieb. Für den Rückweg sollte eine Taschenlampe oder Laterne mitgebracht werden. Weitere Informationen unter www.feldbergbahn.de/sternschnuppennacht.

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Beliebte Artikel

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.