Bräunlingen wird zum „Mekka der Straßenkunst"

Auch „Sonja und die Maratongas“ sind am Sonntag in Bräunlingen dabei und singen in der Zwingelgasse auf dem Kelnhof-Platz Lie-der von Liebe, Sehnsucht und Meer. Foto: Tourist-Info BräunlingenAuch „Sonja und die Maratongas“ sind am Sonntag in Bräunlingen dabei und singen in der Zwingelgasse auf dem Kelnhof-Platz Lie-der von Liebe, Sehnsucht und Meer. Foto: Tourist-Info BräunlingenFoto: Tourist-Info Bräunlingen

Bräunlingen wird zum „Mekka der Straßenkunst"

Donnerstag, 23 August 2018

Endlich ist es wieder soweit:  Am kommenden Wochenende, 25./26. August, wird das Zähringerstädtchen Bräunlingen wieder zum „Mekka der Straßenkunst":  Von überallher reisen Gaukler, Spaßmacher und Musikanten zum großen, alle zwei Jahre stattfindenden Straßenmusiksonntag an, sorgen für  Nostalgie, Tempo und gute Laune im idyllische Ambiente des  historischen Stadtkerns.

Anzeige

Nein, das was da in Bräunlingen über die Bühne geht, ist nicht irgendein Festival. Es ist ein ganz besonderes, das größte Straßenkunst-Festival des deutschen Südwestens überhaupt. Am Samstag, 25. August, geht‘s um 18 Uhr mit der „Musiknacht mit Budenzauber“ mit dem Eröffnungs-Top-Act „Gogol & Mäx“ auf der Hauptbühne vor dem Rathaus und zieht bereits viele Musikanten, Spaßvögel und Gaukler aus aller Welt an. Gehen Sie hin! Sie werden Ihre helle Freude haben!

Am Sonntag gibt es beim Straßenmusiksonntag ab 11 Uhr dann überhaupt kein Halten mehr.  Das Straßenprogramm mit rund 50 Gruppen an über 20 Standorten aus allen Bereichen der „Asphaltkunst" dauert nonstop bis um 19 Uhr. Auf der Lotto-Bühne treten beispielsweise die Preisträger des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg auf: Gogol & Mäx mit dem „Concerto Humoroso“ sowie die Freiburger Vokalband „Unduzo“. Um nur einmal einige wenigen Beispiele zu nennen, was da so alles geboten wird.

Zu der Kooperationsveranstaltung der Stadt Bräunlingen und der Tageszeitung Südkurier werden wieder Zehntausende von Besuchern erwartet. Der Eintritt zum Straßenmusiksonntag ist frei. Die zum Teil auch international bekannten Künstler erspielen und ersingen sich auf traditionelle Weise ihren Lohn – sie lassen einen Hut herumgehen.

Die Verköstigung von Künstlern und zehntausenden Besuchern übernehmen in diesen Tagen hunderte freiwillige Helfer und Vereine aus der ganzen Stadt.

Weitere Infos zum Festival gibt es unter www.strassenmusiksonntag.de

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.