Badischer Weinradweg feiert bald Premiere

Badischer Weinradweg feiert bald PremiereFoto: © Chris Keller / Schwarzwald Tourismus

Badischer Weinradweg feiert bald Premiere

Dienstag, 04 Februar 2020

Nach der berühmten Badischen Weinstraße kann das Weinland Baden ab dem 18. April mit einem weiteren, großartigen touristischen Highlight aufwarten: dem Badischen Weinradweg.

Anzeige

Er wird die Radroute für Genießer und Weinentdecker im Südwesten Baden-Württembergs. Den Schwarzwald immer im Blick geht es in sanftem Auf und Ab durch die sonnigste Region Deutschlands, durch Weinberge und malerische Winzerorte. Er führt rund 460 Kilometer weit von der Schweizer Grenze bis nach Laudenbach am Übergang zum Weinbaugebiet Hessische Bergstraße.

Den Schwarzwald im Blick

Zahlreiche Weingüter, Straußenwirtschaften und Restaurants laden entlang des Weges zur Einkehr und zum Genießen ein. Hier können Sie den badischen Wein hautnah bei Weinverkostungen, Kellereiführungen oder auf vielen Weinfesten erleben.

Die landschaftlich abwechslungsreiche Route durch die fünf Weinregionen Markgräflerland, Kaiserstuhl, Tuniberg, Breisgau und Ortenau am Westrand des Schwarzwaldes und weiter durch den Kraichgau und den Weinbaubereich Badische Bergstraße ist ab April 2020 ausgeschildert.

Am Weg liegen mehr als 300 Weinbaubetriebe, Winzergenossenschaften und Vinotheken, die Weinverkostungen, und Kellereiführungen einladen. Ja und das sind dann auch noch die vielen weithin bekannten Weinfeste, die zum Genießen und geselligen Beisammensein einladen.  Einkehren und Genießen einladen.

Zu den weintouristischen Highlights an der Strecke zählen etwa Deutschlands erstes Korkenziehermuseum in Vogtsburg-Burkheim oder der Badische Winzerkeller in Breisach, einer der größten seiner Art in Europa. Als Abstecher bieten sich die mittelalterlichen Altstädte von Staufen, Endingen und Gengenbach an.

Mit Freiburg, Baden-Baden, Rastatt, Karlsruhe und Heidelberg streift der neue Radweg auch die städtischen Highlights der Region. Fans weiter Ausblicke werden vielleicht auf Schloss Staufenberg bei Durbach oder auf dem Turmberg in Karlsruhe-Durlach einen Wein trinken.

Die Route verläuft größtenteils auf asphaltierten Wegen und summiert sich auf gut 3.000 Höhenmeter. Zur Übernachtung bieten sich Weinhotels, Winzerhöfe oder auch „Bett&Bike“-Betriebe an. Radwerkstätten und E-Bike-Ladestationen erleichtern das Raderlebnis.

Eröffnung am 18./19. April

Eröffnet wird er am 18./19. April 2020 mit einem „Wine & Bike“-Wochenende: Mehr als 60 Weingüter, Winzergenossenschaften, Straußwirtschaften und kulinarische Partner laden an der Strecke zu einer genussvollen Pause ein.

Mit Freiburg, Baden-Baden, Rastatt, Karlsruhe und Heidelberg streift der neue Radweg auch die städtischen Highlights der Region. Fans weiter Ausblicke werden vielleicht auf Schloss Staufenberg bei Durbach oder auf dem Turmberg in Karlsruhe-Durlach einen Wein trinken.

Die Etappen des „Badischen Weinradwegs

Etappe Markgräflerland
Grenzach - Schallstadt
78 km

Etappe Kaiserstuhl/Tuniberg
Schallstadt - Riegel
50 km

Etappe Freiburg/Glottertal (Variante)
Schallstadt - Riegel
43 km #

Etappe Breisgau
Riegel - Gengenbach
52 km

Etappe Ortenau Süd
Gengenbach - Bühl
56 km
Etappe Ortenau Nord
Bühl - Ettlingen
52 km

Etappe Kraichgau Süd
Ettlingen - Oberderdingen
65 km

Etappe Kraichgau Nord
Oberderdingen - Wiesloch
64 km

Etappe Bad. Bergstraße
Wiesloch - Laudenbach
47 km

Weitere Infos bei Schwarzwald Tourismus unter Tel. 0761.896460, www.badischer-weinradweg.info und www.rad-schwarzwald.info

 

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.