G’schichtle 23 : Erfroren auf der Ofenbank . . .

G’schichtle 23 : Erfroren auf der Ofenbank . . . Foto: Von © Jörgens.mi /, CC BY-SA 3.0

G’schichtle 23 : Erfroren auf der Ofenbank . . .

„Kalte Herberge“ - zugegeben, so ganz einladend klingt dieser Name für ein Gasthaus nun wirklich nicht. Dabei genießt der im Vöhrenbacher Ortsteil Urach im Schwarzwald-Baar-Kreis gelegene Gasthof einen guten Ruf. Klar, dass uns brennend interessiert hat, wie die „Kalte Herberge“ zu der eigentlich eher zweifelhaften Ehre gekommen ist, so zu heißen wie sie heißt?

Anzeige

Bei unseren „Recherchen“ stießen wir sehr rasch auf ein gar schreckliches Geschehen. Vor langer, langer Zeit soll in dem Wirtshaus doch tatsächlich ein Handwerkerbursche, der auf der Ofenbank übernachtete, erfroren sein. Und das nicht im Winter, sondern im Juni!.
Das ist natürlich eine Geschichte, die die Runde machte und die bis heute immer wieder gerne erzählt wird. Aber sie ist – so versichern die Wirtsleut‘ schmunzelnd - in Wirklichkeit nur ein Märchen. Tatsächlich ist der Höhengasthof ein wirklich gastliches Haus, in dem es eine ausgezeichnete typisch Schwarzwälder Gastronomie mit Gästehaus gibt. Ein beliebtes Wander-und Ausflugsziel und in den Wintermonaten mit seinem Skilift direkt vor der Tür auch ein Begriff für Skifans.
Die auf 1030 Metern Höhe direkt auf der europäischen Wasserscheide Rhein-Donau gelegene „Kalte Herberge“ gehört mit Sicherheit zu den ältesten Gasthäuser im gesamten Schwarzwald. In alten Zeiten war sie die wichtigste Station an der alten Wegeverbindung zwischen Freiburg und Villingen.
Der erste Nachweis stammt aus dem Jahr 1480, wobei der Gasthof bereits seit über 500 Jahren seinen heutigen Namen trägt. Dies übrigens nicht wegen dem angeblich erfrorenen Handwerksburschen, sondern weil es wohl so war, dass in alten und unruhigen Zeiten die Bauern aus der Nachbarschaft und Bürger aus den nahegelegenen Städten ihre Vorräte und Wertsachen in den versteckten Kellergewölben des Gasthauses in Sicherheit gebracht haben. Im alten Schwarzwälder Dialekt heißt "verstecken" gleich „verkalten".

 

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Anzeige

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.