G’schichtle 73: Die Badner und ihr Bibeleskäs

Eine badische Spezialität: Bibeleskäs mit Brägele Eine badische Spezialität: Bibeleskäs mit Brägele Foto: Von Gokimines - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=79943413

G’schichtle 73: Die Badner und ihr Bibeleskäs

Na, schon mal was vom Bibeleskäs gehört? Nein? Nun, dann waren Sie noch nie in Baden. Im Prinzip geht es um eine ganz einfache, aber wirklich schmackhafte Spezialität aus unserer wunderschönen Schwarzwälder Ferienlandschaft.

Anzeige

Auffallend zunächst einmal die verschiedenen Schreibweisen für unsere badische Delikatesse, wobei sich neben der von uns verwendeten Bibeleskäse-Version auch andere Schreibweisen wie Bibbeleskäs, Bibbiliskäs und Bibiliskäs, je nachdem wo man sich gerade befindet, hartnäckig halten.

Name aus dem Alemannischen

Zurück geht die Bezeichnung aufs Alemannische. Dort ist „Bibbeli" eine Bezeichnung für die Knubel (kleine Klümpchen), die entstanden sind, als man den Quark noch selbst hergestellt und ihn durch das Quarksieb gedrückt hat. Andere glauben, dass der Bibeleskäs Bibeleskäs heißt, weil er früher den Bibbele – so nennt man die Hühnerküken - als Zusatzfutter „serviert“ wurde.

Bei unseren Freunden im Nordbadischen – zum Beispiel hoch oben in Mannheim - heißt unser Bibeleskäs dann nur noch weißer Käs. Also liebe Monnemer, das ist dann doch ein bisschen arg langweilig, was euch da namenmäßig eingefallen ist! Das sind unsere Bibeles-Versionen –für welche man sich letztlich auch entscheidet – doch viel schöner, liebevoller, oder? Aber egal, ob Bibeleskäs oder weißer Käs, letztlich eint uns die Freude über seinen Geschmack dann doch wieder. Der ist nämlich absolut super! 

Ein Muss für Schwarzwald-Urlauber

Bibeleskäs wird sehr häufig auch Straußenwirtschaften angeboten. Das sind die urigen Wirtschaften der Winzer im Ländle, die Jahr für Jahr im Frühjahr und im Herbst für einige Wochen ihre Türen öffnen und ihre Gäste mit regionalen Spezialitäten und selbst erzeugtem Wein verwöhnen. Aber auch in vielen anderen Gaststätten findet sich Bibeleskäs auf der Karte. Meist zusammen mit Brägele. Für all die, die mit dem Ausdruck nicht viel anfangen können: Brägele ist das badisches Wort für Bratkartoffeln. Auch andere Kartoffelformen wie Gschwelldi (Pellkartoffeln) oder Rösti passen dazu. Herrlich schmeckt er auch mit einem zünftigen Bauernbrot. Bibeleskäs – das ist ein Muss für jeden Schwarzwaldurlauber

Das Rezept

Dieses Rezept schaffen sogar Nicht-Köche mit links. Wir haben uns nämlich für die schnelle Variante mit fertigem Quark entschieden.

Für 4 Personen nehmen wir 1 Kilogramm Quark der mageren Sorte und heben einen halben Liter geschlagene Schlagsahne unter. Für die die leichtere Form kann man auch Magerquark Fromage Blanc mit 20 % Fett oder Mineralwasser verwenden.

Jetzt geben wir eine mittlere, sehr fein gehackte Zwiebel sowie einen fein geschnitten Bund Schnittlauch und eine ausgedrückte Knoblauchzehe hinzu, vermischen alles und schmecken es mit Salz und Pfeffer ab. Auch frisches Liebstöckel und Kerbel bieten sich übrigens als Kräuter an. Nun die ganze Masse gut umrühren und an einem kühleren Ort etwas durchziehen lassen. SCHWARZWALD aktuell wünscht GUTEN APPETIT

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.