Schwarzwald aktuell

G‘schichtle aus dem Schwarzwald

Der Schwarzwald – eine Landschaft, die auch voller G’schichtle steckt. Lustige, traurige, geheimnisvolle, sagenhafte, kuriose, spannende, rekordverdächtige. . . Ständig kommen neue dazu. Doch lesen Sie selbst.

G’schichtle 82: Liebe über den Tod hinaus

Was, wir sollen auf den Friedhof? Ja, gehen Sie hin, wenn Sie in Freiburg sind! Auf den Alten Friedhof in Herdern wohlgemerkt. Dieser Friedhof, auf dem bis 1872 fast über 200 Jahre Freiburger Bürgerinnen und Bürger beigesetzt wurden, ist heute ein wirklich sehenswertes Natur- und Kulturdenkmal. Touristen und Einheimische gleichermaßen zu einem Spaziergang durch die Vergangenheit lockt.

Weiterlesen »

G’schichtle 80: Die grausamste Markgräfin Hohenbadens

Im Herbst lohnt sich der Ausflug zu vielen Monumenten ganz besonders: Die Stimmung verändert sich, wenn die Tage dunkler werden und an manchen Tagen der Nebel die alten Mauern umweht. Auch wenn die Burgen, Schlösser und Klöster heute alle komfortabel erschlossen sind für Gäste aus dem 21. Jahrhundert – in vielen haben sich doch Legenden erhalten.

Weiterlesen »

G’schichtle 79: Der Schwarzwald und das „Das kalte Herz“

Na, kennen Sie das bekannteste Märchen des Schwarzwalds? Na klar, „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff. In dem Märchen vom Köhler Peter Munk und dem Holländer-Michel spiegelt sich die die bittere Wahrheit über das harte Leben, das einst Köhler, Flößer, Glasmacher und Holzfäller in dieser Region führten wider.

Weiterlesen »

G’schichtle 72: Die Monstertannen des Schwarzwalds

Sie haben selbst dann (fast) kein Ohr verschüttelt, als im Dezember 1999 Orkan Lothar über den Schwarzwald fegte und Tausende von ihren Kollegen wie Streichhölzer knickten. Wir reden von „Großvater“ und von „Daniel“, den beiden mächtigsten Weißtannen des Schwarzwalds.

Weiterlesen »

G’schichtle 71: Wie der Schluchsee zum Schlucksee wurde

Wussten Sie, dass es Zeiten gab, in denen der Schluchsee deutschlandweit in aller Munde, in den Schlagzeilen war? Na gut, nicht unter seinem eigentlichen Namen Schluchsee, sondern der größte aller Schwarzwaldseen schaffte es als „Schlucksee“ in Presse, Rundfunk, Fernsehen. Geschafft hat dies niemand Geringeres als die deutsche Nationalmannschaft.

Weiterlesen »

G’schichtle 67: Der Schwarzwald und sein Dom

Kein Zweifel, im Schwarzwald gibt es viele großartige Gotteshäuser. Denken wir nur einmal an das Freiburger Münster. Zu den mit berühmtesten gehört sicher die Kirche in St. Blasien. Nicht von ungefähr wird sie der “Dom des Schwarzwalds“ genannt.

Weiterlesen »

G’schichtle 63: Als es in der Wutachschlucht noch ein Heilbad gab

Nein, wer heute durch die Wutachschlucht wandert, der kommt eigentlich nicht auf die Idee, dass es hier bis vor nicht allzu langer Zeit ein richtiges Bad gab. Bad Boll hieß es und es war ein Treffpunkt für Gäste aus aller Welt. Heute erinnert nur noch die alte Badkapelle und die noch immer sprudelnde Quelle an das einstige Bad.

Weiterlesen »

G’schichtle 19: Schwarzwälder baute ersten Skilift der Welt

Also eines muss man den Schwarzwäldern lassen: Viele von ihnen waren und sind ganz einfach Tüftler vor dem Herrn. Und genau zu diesen Spezies gehörte auch Robert Winterhalter, Landwirt und Wirt des „Schneckenhofs“, einem Gasthof im Eisenbacher Ortsteil Schollach im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. 

Weiterlesen »

Education Template